Mutter-Tochter Nähsonntag :-)

Schon lange wünschten sich meine Töchter eine süsse Tilda Figur,. Da mich jedoch der Aufwand etwas abschreckte, schob ich dies auf die lange… sehr lange Bank.

Samstag Abends entschied ich spontan dem Wunsch meiner Töchter nachzugehen, einzige Bedingung, ich erwarte ihre Mithilfe 🙂
Natürlich willigten sie sofort ein.

Einfachheitshalber entschieden sich meine 3 Mädels alle fürs selbe Tierchen, ein Kätzchen soltle es werden. Schnitt aus dem Buch „Tildas Haus“.  Samantha kopiert selbstständig die Schnittteile raus und zeichnete sie auf den Stoff. Da uns bisher die Originalen Tildastoffe fehlen (in der Schweiz kenne ich leider noch keine Bezugsquelle) nahmen wir Bomull von IKEA, der passt auch ganz gut zu diesem Stil. Das Nähen verschoben wir auf Sonntag.

Sonntags in der früh standen die Drei schon auf der Matte und wichen mir keine Sekunde von der Seite. Aber erstmal war noch in aller Ruhe Kaffeeschlürfen angesagt..

Dann erbarmte ich mich den ungeduldig wartenden Mädels. Wir nähten und stopften über 6 Stunden an den süssen Kätzchen.
Das gibt halt doch ordentlich zu tun wie sie schnell feststellen mussten. Aber sie hielten tapfer durch und wurden alle drei mit den süssen Kätzchen belohnt.

[singlepic=239,320,240,,]

Emelie hatte natürlich noch Sonderwünsche 😉
Ihr Kätzchen benötigte doch dringend noch ein Täschchen, damit man sie bequem umher tragen konnte.
Gesagt getan, gabs am Montag noch ein Täschchen für Emelie.

Man beachte die Augen, die mussten noch nach Emelies Vorstellungen angepasst werden, grössere Augen an denen Wimpern nicht fehlen düfen. 🙂

[singlepic=234,320,240,,]

[singlepic=235,320,240,,]

Und damit das nicht allzu ungerecht ist, sind Stiftemäppchen für die Grossen geplant. 🙂

Na wenigstens hatte die Nähmaschine mal wieder was zu tun. Sie stand schon gar lange arbeitslos rum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.