Kategorie-Archiv: Homedeko und Nützliches

Dekos und Nützliches mit Nadel und Faden

Meine beiden Mädels haben genäht

Meine beiden Töchter Emelie und Julie haben sich beide ein süsses Häschen genäht, nach einem kostenlosen Schnittmuster welches wir im Internet gefunden hatten. Sind sie nicht süss die beiden „Langöhrchen“?

Und ich für mich eine „Kameratasche“ nach dem Schittmuster „Fotobella“ genäht.

Beim Taschennähen hatte ich mal wieder einen intressierten Zuschauer.. ob ich mal ein Katzenbettchen nähen sollte?

Hund soll ja auch nicht zu kurz kommen…

Für unseren „Goldschatz“ Lea zwei neue Hundehalsbänder, aber lieber nur für schön grins…

Hänge mal ein Bild an, wie unser „Goldschatz“ auf dem Spatziergang ausschaut, Goldschatz? Wasserratte? Wohl eher Schlammratte oder Dreckspatz…

und das zweite folgt sogleich :-)

Die Nr. Zwei gehört Samantha

[singlepic=232,400,450,,]

[singlepic=233,400,450,,]

Snief… nur ich gehe lehr aus..

Aber da werden noch mehr folgen, um meinem Eigenbedarf gerecht zu werden. :-)
Meine müssen wohl etwas grösser ausfallen um genügend Stifte zu fassen. Vermutlich nähe ich mir für die verschiedenen Bereiche was passendes.

Muss nur noch schauen was für Stöffchen ich nehmen soll, ich möchte mir ein zusammenpassendes Set nähen, Stifte und Pinseltäschchen und noch ein „Mäntelchen“ fürs Notebook. Und was mir sonnst noch einfällt…
Ich hab in der Schweiz ein paar Amy Butler Stoffe entdeckt, und werde mir die für mein Projekt gönnen. :-)

Mutter-Tochter Nähsonntag :-)

Schon lange wünschten sich meine Töchter eine süsse Tilda Figur,. Da mich jedoch der Aufwand etwas abschreckte, schob ich dies auf die lange… sehr lange Bank.

Samstag Abends entschied ich spontan dem Wunsch meiner Töchter nachzugehen, einzige Bedingung, ich erwarte ihre Mithilfe :-)
Natürlich willigten sie sofort ein.

Einfachheitshalber entschieden sich meine 3 Mädels alle fürs selbe Tierchen, ein Kätzchen soltle es werden. Schnitt aus dem Buch „Tildas Haus“.  Samantha kopiert selbstständig die Schnittteile raus und zeichnete sie auf den Stoff. Da uns bisher die Originalen Tildastoffe fehlen (in der Schweiz kenne ich leider noch keine Bezugsquelle) nahmen wir Bomull von IKEA, der passt auch ganz gut zu diesem Stil. Das Nähen verschoben wir auf Sonntag.

Sonntags in der früh standen die Drei schon auf der Matte und wichen mir keine Sekunde von der Seite. Aber erstmal war noch in aller Ruhe Kaffeeschlürfen angesagt..

Dann erbarmte ich mich den ungeduldig wartenden Mädels. Wir nähten und stopften über 6 Stunden an den süssen Kätzchen.
Das gibt halt doch ordentlich zu tun wie sie schnell feststellen mussten. Aber sie hielten tapfer durch und wurden alle drei mit den süssen Kätzchen belohnt.

[singlepic=239,320,240,,]

Emelie hatte natürlich noch Sonderwünsche 😉
Ihr Kätzchen benötigte doch dringend noch ein Täschchen, damit man sie bequem umher tragen konnte.
Gesagt getan, gabs am Montag noch ein Täschchen für Emelie.

Man beachte die Augen, die mussten noch nach Emelies Vorstellungen angepasst werden, grössere Augen an denen Wimpern nicht fehlen düfen. :-)

[singlepic=234,320,240,,]

[singlepic=235,320,240,,]

Und damit das nicht allzu ungerecht ist, sind Stiftemäppchen für die Grossen geplant. :-)

Na wenigstens hatte die Nähmaschine mal wieder was zu tun. Sie stand schon gar lange arbeitslos rum.

Endlich die ersten Tilda Figuren geschafft :-)

[singlepic=59,220,140,,left]Die wunderbaren Tildabücher liegen hier ja schon eine ganze Weile. Ich konnte mich garnicht entscheiden was ich zuerst nähen möchte. Nun gabs auf den nahenden Frühling ein süsses Kuschelschaf und ein Hasenmädchen.

Fürs Schäfchen hatte ich noch einen Rest Kuscheligen Teddystoff im Fundus.

Leider habe ich keinen originalen Tildahautstoff für Hasen, Engel und Co, ich finde in der Schweiz keinen Anbieter. So bin ich noch am Improvisieren. Ich habe von der IKEA noch Bomull, der wirkt garnicht schlecht. Ich hab gelesen das man mit Schwarztee den Stoff färben kann. Mal schauen ob ich so eine schöne Hautnuance erzielen kann. Oder eft. pflanzliche Ostereierfarben?

Ich freue mich schon aufs Nacharbeiten der anderen Tildasachen. Ich finde sie wirklich ganz süss.

Zwischenzeitlich hab ich noch Bettwäsche für uns genäht, das fand ich jetzt nicht so berauschend, aber der Bettwäschestoff war ein unglaubliches Schnäppchen. Da lohnt es sich allemal :-)

Gestern kam noch mein Buttinettepaket an, und so stehen als nächstes noch neue Kissenbezüge fürs Wohnzimmer an, aus einem lindgrünen Stöffchen mit Rosendruck. Und die lange erwarteten Yo-Yo Maker von Clover wollen auch ausprobiert werden 😀

Also genug zu tun gibts allemal

Schnurrekatze

[singlepic=57,220,140,,left]Ich hab hier ein ganz süsses Buch liegen, Dekoträume „Liebevoll Genähtes für zu Hause“ aus der TOPP Reihe. Vom Stil her ein bisschen den wunderbaren Büchern von Tone Finnanger nachempfunden. Daraus musste ich sogleich eine Schnurrekatze haben, im Buch ist zwar kein Schwanz vorgesehen. aber das geht ja nun hier gar nicht… 😀

Als Stoff habe ich eine superweiche kuschelige Decke zerschnippelt, ein toller Stoff für Kuscheltiere. Mit Hilfe von Draht habe ich einen biegbaren Schwanz genäht. Leider hatte ich kein Granulat wie im Buch beschrieben wird, weiss auch nicht woher das auf die schnelle erhältlich sein könnte. [singlepic=54,220,140,,right]Deshalb hab ich als alternative Vogensand genommen damit die Katze einen guten Stand hat. Das hat gut geklappt, sie ist nun einfach ziemlich schwer. Was auch ein Vorteil sein kann, die Kinder werden sie mir so nicht klauen wollen 😉
Sogar unsere Katze findet die Schnurrekatze toll *grins